Ruf direkt bei uns im 88.6 Studio an unter 📞 01/886 1 886 oder schick uns deine Nachricht per Whatsapp unter 📲 0676 83 886 100!

88.6 Unplugged-Sonntag im Addicted to Rock

88.6 Unplugged-Sonntag im Addicted to Rock Stadtbahnbögen

Jeden Sonntag öffnen wir gemein­sam mit Addic­ted to Rock Stadt­bahn­bögen die Türen für öster­reich­ische Musiker, wo sie um 18 Uhr un­plugged auf­treten können. Die pass­ende Musik für einen chill­igen Sonntag mit Freun­den.

Wir ziehen den Stecker!

Jeden Sonntag geben wir österreichischen Musikern die Möglichkeit, sich und ihre Musik vorzustellen: unplugged und live. Keine lauten Gitarren und keine Verstärker, sondern nur ihre Stimmen und die Akustikgitarren. Perfekt, um einen chilligen Sonntag mit Freunden zu verbringen!

17.02.19 | Lukas Hafner

Der 18-jährige Burgenländer steht schon seit seiner Kindheit mit Musik in Verbindung. Seine musikalischen Bevorzugungen sind über Metal, Alternative bis hin zu Hip Hop breit gefächert, doch er findet in dynamischen Gitarrenklängen gepaart mit melancholisch angehauchten Texten und abwechslungsreichen Gesängen seine Leidenschaft und lebt diese auf das vollste aus. Im vergangenen Jahr war der Singer/Songwriter auf den Bühnen des Surfworldcup´s und des Nova Rock´s vertreten.

24.02.19 | Joachim Engel

Der oststeirische Musiker bewegt sich schon seit Kindheitstagen auf den Bühnen Österreichs und dabei gibt es fast kein Genre, in dem er nicht versuchte sich künstlerisch auszudrücken. Da Musik für ihn immer schon auch ein Kanal war über das Leben zu sinnieren, kann man sein Schaffen als textlastig bezeichnen. Über den Ansatz Hochdeutsch und das verstecken hinter einer fremden Sprache, dem Englischen, landete er schließlich im Dialekt, dem für ihn direktesten und ehrlichsten Weg seine Gefühle auszudrücken.

03.03.19 | Coitus Interius

Mit Coitus Interius präsentiert sich eine Band, die ihren Zenit längst überschritten hat. Ihre abgeschmackten Songs mit Texten strotzend vor pubertärem Humor stoßen überregional nur noch auf taube Ohren. Die Bandmitglieder, die längst tief in den musikalischen Nihilismus abgerutscht sind, hoffen lediglich darauf, dass ihre Kunst zumindest nach ihrem Ableben gewisse Anerkennung finden wird – ganz nach ihrem großen Vorbild Franz Kafka

10.03.19 | Eunice

Eunice Ademola ist eine Singer/Songwriterin aus Wien, bei der Pop-und Rockeinflüsse eindeutig zu hören sind. Mit melancholischen Texten, rhythmischen Gitarrenriffs, ambientischen Synthsounds und einer feurigen Bühnenpräsenz versucht die gebürtige Wienerin einen Fuß in die österreichische Musikszene zu setzen.Moving Along ist der erste Song den Eunice Ademola jemals live gespielt hat. Es ist das Beiprodukt einer freundschaftlichen Trennung und Verrat.

17.03.19 | FYN

Wenn jemand mit Hut, zwei Mikrofonen und einer Gitarre bewaffnet eine alte Weinkiste mit seinem Namen darauf als „seine Band“ vorstellt, wissen schon viele von wem die Rede ist. Thomas Edler spielte in seiner bisherigen musikalischen Laufbahn über 250 Konzerte, verteilt in Mitteleuropa.Seit nunmehr 2 Jahren besinnt sich der ehemalige Rockmusiker auf seine (angeblich) ruhigere Seite und nimmt seitdem als Solo-Artist die Akustikgitarre in die Hand. Klingen tut das Ganze wie Deutscher-Singer-Songwriter-Grunge mit kratziger/verrauchter Stimme. Live agiert er als "Ein-Mann-Band" mit Beatboxing und Live-Looping Konzept.

24.03.19 | Matzebub

Matzebub ist ein Singer/Songwriter und Straßenmusiker aus Salzburg. Im Zentrum seiner Musik stehen ehrliche Texte in Mundartsprache und Englisch. Unterstützt wird die Musik von vielen verschiedenen Instrumenten. Er ist bereits am Surf Worldcup 2018, im Rockhouse Salzburg und in vielen europäischen Städten aufgetreten. Derzeit arbeitet Matzebub an seinem Album Nochdenken, das im Sommer 2019 erscheinen wird.

31.03.19 | Heidi Klug

Heidi Klug nimmt das Publikum mit auf eine Reise durch Ihre autobiographischen und authentischen Lieder aus allen Bereichen des Lebens. Von intimen, ruhigen Songs bis zu temporeichen Nummern deckt sie in Ihrem Programm alles ab. Spielerisch folgt sie mit ihrer Sprache dem roten Faden - die LIEBE die das Leben in Bewegung hält - durch ihre Musik. Freude und Schmerz liegen oft nah beieinander. Doch jeder Song, ist er auch noch so tief, hält eine Auflösung bereit.

Cookie Hinweis

Diese Website verwendet Cookies, um dir den bestmöglichsten Service zu gewährleisten. Durch deinen Besuch stimmst du der Cookie-Nutzung zu. Du kannst diese Einstellung jederzeit in deinen persönlichen Internet-Browser Einstellungen widerrufen.


Datenschutzhinweis
OK